Ich grüße Sie, schön dass Sie wieder mal da sind. Wenn man sich ausführlicher mit der Geschichte der Aloe Vera beschäftigt, wird man erfahren, dass diese Pflanze Heilkräfte von außerordentlicher Vielfalt verbirgt. Seit tausenden von Jahren ist die Aloe Vera als wirkungsvolle Heil- und Wunderpflanze bekannt. Bereits im alten Ägypten war sie die Pflanze, deren „Blut“ Schönheit, Gesundheit und Unvergänglichkeit verlieh. Für den Kaiser des antiken China symbolisierten die heilkräftigen hornigen Randstacheln der Aloeblätter die heiligen Nägel der Gottheit.

Bei den Indianern der Neuen Welt gehörte die Aloe zu den 16 heiligen Pflanzen, die auch dort wie Götter verehrt wurden. In Afrika nennen die Nomaden sie noch heute die Lilie der Wüste“, bei den Amerikanern heißt sie „The silent Healer“, der stumme Heiler, oder „Doktor Aloe“, die Russen nennen sie „Lebenselixier“…. Ebenfalls Kleopatra und Nofretete, welche beide für ihre Schönheit berühmt waren, haben die Aloe Vera als wohltuende Haut- und Gesundheitspflege verwendet. Christoph Columbus nahm sie mit auf seinen Schiffsreisen und gab ihr den Namen „Arzt im Blumentopf“. Sogar Gandhi hat sie damals während seiner Fastenzeit verwendet und das nicht bloß als Nahrung, sondern auch zur Körperentschlackung.

Sie ist eine der eindrucksvollsten Kreationen von Mutter Natur. Aloe Vera ist ein kleiner Baustein zu mehr Gesundheit, Lebensfreude und Lebensenergie. Gesundheit ist zu einem Großteil abhängig von einem gut arbeitenden Immunsystem. Heute wird die Aloe Vera als Königin der Heilpflanzen bezeichnet.
+

Aloe Vera – was ist dran an der Wunderpflanze?

Aloe Vera - für die Gesundheit+

Die Aloe Vera selbst erinnert an einen Kaktus, sie gehört aber  zur Familie der Liliengewächse. Derzeit kennt man 300 verschiedene Arten. Die heilkräftigste ist jedoch die „Aloe Vera barbadensis miller“. Als Wüstenpflanze kann sie über einen längeren Zeitraum in heißen, trockenen Gebieten überleben. Dies ist mit Hilfe der Feuchtigkeitsspeicher in den Blättern möglich, die sich im Laufe von 3-5 Jahren füllen und zu einem natürlichen Pflanzen-Gel  entwickeln. Innerhalb der indischen Ayurveda-Medizin findet die Aloe Vera vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, z.B. als Verjüngungsmittel, bei vielen Beschwerden und zur Kreislaufstabilisation. Ayurveda umschließt den ganzen Menschen. Seele und Körper müssen in Harmonie zueinander stehen um gesund zu werden und zu bleiben. Diese Behandlungsart erfreut sich auch in den westlichen Industrieländern zunehmender Beliebtheit.

Durchaus kann man die Aloe Vera sozusagen mit einer kleinen Hausapotheke vergleichen. So wird berichtet, dass ihr innerer Saft Schnittwunden heilt, Verbrennungen, Sonnenbrand und Mückenstiche beruhigt, gegen Akne  und Haarausfall hilft, allerhand Magenbeschwerden mildert, und vieles mehr. Zahlreiche der  Anwendungsgebiete waren lange Zeit vergessen und werden heute nach und nach wiederentdeckt. Viele Sportler benutzen das Gel, um Verstauchungen, Zerrungen und Sehnenentzündungen zu kurieren. Und zahlreiche Frauen verwenden das Gel als Schönheitsmasken, in Cremes und in Shampoos. Jahrzehntelange Forschung hat belegt, dass das aus den Blättern gewonnene Gel eine hustenreizstillende, entzündungshemmende, antiseptische, blutstillende, schmerzstillende, beruhigende und wundheilende Wirkung hat. Das Gel mildert den Juckreiz bei Insektenstichen, wirkt fiebersenkend, lindert  Darmträgheit und reinigt das Blut. In der Dermatologie regeneriert das Gel erschlafftes Gewebe, schenkt trockener Haut Feuchtigkeit und dringt tief in die Hautschichten ein (das Aloe-Gel dringt drei- bis viermal so schnell in die Haut ein wie Wasser). Im Laufe der letzten fünfzig Jahre konnten Forscher die bereits lange Liste der traditionellen Eigenschaften der Aloe Vera durch neue Funktionen bereichern.
+

Buchempfehlung:

Ein interessantes Buch über Aloe Vera

Im Hinblick auf die sich weltweit ausbreitenden Zivilisationskrankheiten scheint sie zum richtigen Augenblick in ihrer Bedeutung wiedererkannt zu werden. Unser Immunsystem, welches außergewöhnlich vielen Stressfaktoren ausgesetzt ist, braucht gezielte Unterstützung, um seine Schutzfunktionen zu leisten. Die Stärkung unserer eigenen Abwehrkräfte ist eine der wichtigsten Vorsorgemaßnahmen, erst recht gegen steigende Gift- und Strahlenangriffe aus unseren Lebensmitteln und unserer Umwelt.

Machen Sie es gut, bis zum nächsten mal!

Ihre

Manuela Möckel

+
+

Ihr Gratis E-Book „Omas Hausmittel“

Holen Sie sich jetzt Ihr Geschenk.

* erforderliche Angaben

Ich bin auch hier zu finden:

Visit Us On FacebookVisit Us On Twitter

Werbung

Diesen Samstag Shop

Archiv

Hinweis

Die Inhalte auf dieser Seite dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung, Diagnostik und Betreuung durch einen Facharzt oder Heilpraktiker in keinem Fall ersetzen. Auch wenn sie gründlich recherchiert wurden, können und dürfen sie in keinem Fall die Grundlage für eine Selbstdiagnose und Selbstmedikation sein.

Über mich

Hallo, schön dass Sie mich gefunden haben. Mein Name ist Manuela Möckel, ich bin Jahrgang 1970, Mutter von 4 tollen Kindern und ich lebe mit meiner Familie im schönen Beeskow, das liegt in der Nähe von Frankfurt/Oder in Brandenburg. Vor langer Zeit hatte ich wirklich erhebliche Probleme mit meiner Gesundheit und war auf der Suche nach Alternativen! Ich wollte weg von stark wirkenden Arzneimitteln und selbst aktiv etwas für meine Gesundheit tun. Das Thema Gesundheit und was auch immer damit zu tun hat, hat mich schon immer brennend interessiert. Darüber möchte ich erzählen und Ihnen berichten.

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen