Der Monat März ist Darmkrebsmonat. Aus diesem Grund möchte ich Ihnen heute einiges zu diesem Thema schreiben. „Der Tod sitzt im Darm!“ – Dieser Satz ist mit Sicherheit vielen von Ihnen bekannt. Aber bedingt durch unsere heutige Ernährung bilden sich sehr viele Ablagerungen im Darm, welche die Arbeit des Darms behindern und das Immunsystem schwächen.

Für die Gesundheit ihres Darmes ist das Entgiften eine sichere, natürliche und wirksame Methode zur Beseitigung von Toxinen, Abfallstoffen und der Darmschlacke. Diese Darmschlacke verhindert eine normale Verstoffwechslung der Nährstoffe in ihrem Darm. Diese Darmschlacke bildet sich über Jahre hinweg, wird zähflüssig und hart, verklebt die Darmzoten Schicht um Schicht. Die Folge ist ein träger Darm, schlechte Nährstoffaufnahme und auch Krankheiten des Darmes können die Folgen sein.

Einzelne Menschen können bis zu 12 kg an Darmschlacke in sich tragen. Diese Schlacke beginnt mit der Zeit zu verrotten und bildet Gase. Hier findet sich ein perfekter Nährboden für Bakterien. Folgen dieser Ansammlung der Darmschlacke sind Bauchschmerzen, Müdigkeit, Trägheit, Konzentrationsmangel, schlechtes Immunsystem, Hautprobleme und Blähungen.

Wenn der Winter vorbei ist und die Sonne unsere Lebensgeister wieder weckt, machen wir großen Frühjahrsputz – in unserer Wohnung.

+
Doch putzen wir auch die Wohnung unserer Seele, unseres Körpers? Damit unser Körper alles gut verarbeiten kann, ist es wichtig den Hauptumschlagplatz  für die Nahrung auch mindestens einmal im Jahr zu reinigen.
+

Unseren Darm!!!

Warum sollten Sie einmal jährlich eine Darmreinigung durchführen? Die einfachste Antwort:

Wenn Sie z.B. Ihre Wohnung ein paar Jahre lang nicht sauber machen, fühlen Sie sich auch nicht wohl und die Reinigung ist obendrein noch viel aufwendiger.

+
Das Immunsystem befindet sich zu 80% im und um den Darm. Der Darm ist der große Schutzwall des Körpers gegen feindliche Keime und Giftstoffe, denn er stellt die größte Fläche des Körpers zur Außenwelt dar. Der Darm ist aber nicht nur Schutzwall gegen Unerwünschtes und Aufnahmeorgan für alle Nährstoffe, er ist auch ein sehr wichtiges Entgiftungsorgan, indem Giftstoffe und Keime über den Darm nach außen abgegeben werden.

Wenn dieser Schutzwall gefallen ist und das Immunsystem überrannt wurde, dann hat der Körper die größte Schlacht verloren, und es finden an vielen Stellen des Körpers Partisanenkämpfe statt, die sogenannten Krankheiten. Bei sehr vielen Leuten ist dieser Zustand längst erreicht, deshalb muss der Darm zuerst einmal entschlackt werden.

Durch das Entfernen der alten Mucoid-Schleimschichten beseitigt man die Schmutzecken, die Parasiten und Bakterien einen sicheren Schutz bieten und eine ständige Quelle von Giften und Infektionen darstellt. Erst dann kann sich die Darmwelt regenerieren, die gesunde Darmflora wieder ansiedeln, und das Immunsystem kann sich langsam wieder stabilisieren. Dann wird sich auch der pH-Wert wieder normalisieren, und die Verdauung kann wieder vollständig ablaufen.
+

Entgiften und Entschlacken - Übersäuerung+

Was sollte bei einer Darmreinigung beachtet werden?

Eine optimale Darmreinigung sollte sich im Alltag durchführen lassen und dabei sehr effektiv entschlacken und entgiften.
+

Folgende Punkte sind dabei zu berücksichtigen:

  • Der Säuren-Basen-Haushalt muss harmonisiert und der Mineralienhaushalt aufgefüllt werden. Eine Ernährungsumstellung auf basische, vitalstoffreiche Kost und Ergänzung mit bioverfügbaren Mineralpräparaten sind, wenn noch nicht geschehen, unverzichtbar!
  • Die alten Schlacken müssen von den Darmwänden abgelöst und aus dem Körper ausgeschieden.
  • Eine intensives Entgiften sollte bis in das Lymphsystem hinein erfolgen.
  • Die Reinigung sollte individuell dosierbar sein, so dass das Entgiften gut steuerbar ist und Heilreaktionen des Körpers gut gehandhabt werden können.
  • Die Darmflora darf nicht geschädigt, sondern muss aufgebaut werden.
  • Jeder sollte es selbst unkompliziert durchführen können.
  • Der Zeitaufwand sollte gering sein.
    +

Buchempfehlung:

Bis bald und bleiben Sie gesund!
Ihre

Manuela Möckel

+
+

+

Ihr Gratis E-Book „Omas Hausmittel“

Holen Sie sich jetzt Ihr Geschenk.

* erforderliche Angaben

Ich bin auch hier zu finden:

Visit Us On FacebookVisit Us On Twitter

Werbung

Diesen Samstag Shop

Archiv

Hinweis

Die Inhalte auf dieser Seite dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung, Diagnostik und Betreuung durch einen Facharzt oder Heilpraktiker in keinem Fall ersetzen. Auch wenn sie gründlich recherchiert wurden, können und dürfen sie in keinem Fall die Grundlage für eine Selbstdiagnose und Selbstmedikation sein.

Über mich

Hallo, schön dass Sie mich gefunden haben. Mein Name ist Manuela Möckel, ich bin Jahrgang 1970, Mutter von 4 tollen Kindern und ich lebe mit meiner Familie im schönen Beeskow, das liegt in der Nähe von Frankfurt/Oder in Brandenburg. Vor langer Zeit hatte ich wirklich erhebliche Probleme mit meiner Gesundheit und war auf der Suche nach Alternativen! Ich wollte weg von stark wirkenden Arzneimitteln und selbst aktiv etwas für meine Gesundheit tun. Das Thema Gesundheit und was auch immer damit zu tun hat, hat mich schon immer brennend interessiert. Darüber möchte ich erzählen und Ihnen berichten.

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen