Der lange Winter 2010 schenkte den Pollenallergikern etwas Verlängerung, da der Pollenflug erst gegen Ende Februar richtig anfing. In diesem Jahr ist das allerdings anders. Bereits im Januar haben sich Haselnuss und Erle für Pollenallergiker das erste Mal bemerkbar gemacht.

So startet das Heuschnupfenjahr 2011 schon seinem ersten Saisonhoch entgegen. Laut einer Prognose der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst (PID) steht den Heuschnupfen-Allergikern eine extreme Birkenpollensaison bevor. Die Pollenbelastungen durch Beifuß und Ambrosia (Traubenkraut) weisen auch eine steigende Tendenz auf und können in 2011 möglichweiser noch stärker vorkommen als im Vorjahr.  Allergiker müssen sich schnell vorbereiten. Also sobald es dann bald warm wird, bedeutet das einen explosionsartigen Anstieg der Pollenbelastung.

Betroffene sollten sich häufiger das Gesicht abbrausen und abends bevor sie schlafen gehen die Haare waschen. Dadurch besteht nicht die Gefahr, dass man Kissen und Betten unnötig mit Pollen belastet. Deshalb wäre es auch günstiger, wenn auch die draußen getragene Kleidung vor der Schlafzimmertür liegen lässt.

Neben ständigem Niesen, tränenden Augen und einer verstopften Nase, leiden Pollenallergiker zum Teil auch unter Atembeschwerden, Husten oder Kopfschmerzen. Oft vermutet man hinter diesen Beschwerden zunächst eine Erkältung und geht gar nicht zum Arzt. Aber wer diese Anzeichen nicht im Geringsten ernst nimmt, riskiert langfristig gesehen die Entstehung eines allergischen Asthma bronchiale. Dieses könnte dann bei bis zu 40 Prozent aller Heuschnupfenpatienten auftauchen, die nicht ausreichend behandelt werden.

Für jeden, der von einer Pollenallergie betroffen ist, kann die vom Deutschen Wetterdienst in Verbindung mit dem PID veröffentlichte Pollenflugvorhersage eine wichtige Hilfe bieten.

Quelle: Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V.

Ihre

Manuela Möckel

+
+

Ihr Gratis E-Book „Omas Hausmittel“

Holen Sie sich jetzt Ihr Geschenk.

* erforderliche Angaben

Ich bin auch hier zu finden:

Visit Us On FacebookVisit Us On Twitter

Werbung

Diesen Samstag Shop

Archiv

Hinweis

Die Inhalte auf dieser Seite dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung, Diagnostik und Betreuung durch einen Facharzt oder Heilpraktiker in keinem Fall ersetzen. Auch wenn sie gründlich recherchiert wurden, können und dürfen sie in keinem Fall die Grundlage für eine Selbstdiagnose und Selbstmedikation sein.

Über mich

Hallo, schön dass Sie mich gefunden haben. Mein Name ist Manuela Möckel, ich bin Jahrgang 1970, Mutter von 4 tollen Kindern und ich lebe mit meiner Familie im schönen Beeskow, das liegt in der Nähe von Frankfurt/Oder in Brandenburg. Vor langer Zeit hatte ich wirklich erhebliche Probleme mit meiner Gesundheit und war auf der Suche nach Alternativen! Ich wollte weg von stark wirkenden Arzneimitteln und selbst aktiv etwas für meine Gesundheit tun. Das Thema Gesundheit und was auch immer damit zu tun hat, hat mich schon immer brennend interessiert. Darüber möchte ich erzählen und Ihnen berichten.

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen