Schüßler Salz Nr. 1 Calcium fluoratum

Schüßler Salz Nr. 1 Calcium fluoratum

Ich hatte ja vor einiger Zeit angefangen, über Schüßler Salze zu schreiben. Heute nun möchte ich über das Schüßler Salz Nr. 1 berichten.

Allgemeines über Calcium fluoratum

Das Schüßler-Salz Nr. 1 Calcium fluoratum (Flussspat, Calciumfluorid) ist wichtig für Bindegewebe, Haut und Knochen und wirkt dadurch bei Gelenkbeschwerden, aber auch bei Hauterkrankungen und Krampfadern. Das Calcium kann in Tablettenform und zusätzlich als Salbe angewendet werden. Überall da, wo Wärme eine Linderung bringt, ist es angebracht. Das Vorkommen von Calcium fluoratum in ausreichender Menge verleiht dem Körper Struktur (Knochen) und Halt (Sehnen und Bänder) und gibt ihm darüber hinaus den nötigen Biss (Zähne).

Auch für die Gefäßwände ist es wichtig, denn sie müssen dem ständigen Druck des durchströmenden Blutes standhalten. Calcium fluoratum unterstützt die Spannung und Elastizität der Blutgefäße.

Calcium fluoratum besteht zu 51 Prozent aus Calcium und zu 49 Prozent aus Fluor. Es gehört zu den sogenannten Halogeniden und kommt in der Natur als Fluorit bzw. Flussspat vor. Hauptsächlich findet man es in den französischen und schweizerischen Alpen.

Das flächenmäßig größte Organ des menschlichen Körpers, die Haut, ist ebenfalls auf Calciumfluorid angewiesen. Als äußerste Hülle schützt sie uns vor Umwelteinflüssen und Keimen und hilft, die Körpertemperatur zu regulieren. Dank ihrer Elastizität sind nicht nur Bewegungen möglich, sondern auch Veränderungen im Körperumfang (Schwangerschaft, Übergewicht). Calcium fluoratum ist an der nötigen Elastizität und Festigkeit der Haut beteiligt.

Nicht zuletzt bindet Calcium fluoratum im Körper das sogenannte Keratin. Diese sorgen als Strukturproteine für stabile und elastische Zellen und werden dabei durch Calciumfluorid unterstützt. Keratine kommen in den Haaren, Nägeln und der Haut vor und sind auch wichtige Bestandteile der Sehnen und Bänder.

Weitere wichtige Informationen über Calcium fluoratum

Die Wirkung vom Schüßler Salz Nr. 1 setzt bei innerer Anwendung relativ langsam ein, bei äußerlicher Anwendung dagegen recht schnell.

Als Reaktion auf die Anwendung von Schüßler Salz Nr. 1 Calcium fluoratum können besonders Gelenke, Sehnen und Bänder zu schmerzen beginnen. Solche Reaktionen zeigen, dass die Therapie anschlägt. Innerhalb unseres Körpers kommt dieses Salz im Zahnschmelz sowie in allen für die Bewegung relevanten Organen vor.

Entsprechend dieses natürlichen Vorkommens findet Calcium fluoratum bei sämtlichen Problemen mit Sehnen, Bändern, Kapseln, Knochen und Gelenken wie Rachitis, Osteoporose, Arthrose, Zerrungen, Stauchungen oder Rückenschmerzen Anwendung. Während der Schwangerschaft beugt es der Entstehung von Dehnungsstreifen und Überpigmentierung vor; nach der Entbindung stärkt es den Beckenboden und begünstigt die Abheilung eines eventuell vorgenommenen Dammschnittes. Im dermatologischen Bereich kommt Calcium fluoratum als Mittel gegen Risse oder Schwielen zum Einsatz und begünstigt nach Operationen sowohl die Wundheilung als auch die Narbenbildung. Weitere Anwendung findet Fluorit bei Karies, Lippenherpes, Gicht oder Schwellung der Drüsen.

Mangelerscheinungen

Generell zeigt sich der Körper in einem eher trägen Zustand. Die körperlichen Reaktionen brauchen sehr viel Zeit und so verwundert es nicht, dass gerade chronische Erkrankungen gut auf Calcium fluoratum ansprechen.

Der offensichtliche Mangel zeigt sich:

  • an einem matten Gesichtsausdruck, (d. h. die Haut sieht unelastisch und grau aus) und schwarz bräunlichen Verfärbungen um die Augen
  • an der Erschlaffung des elastischen Gewebes
  • bei Zähnen an durchsichtigen Zahnspitzen und lockeren Zähnen
  • an verhärteten Sehnen oder Bänderdehnungen
  • an Versteifungen im Bewegungsapparat, Haltungsschwäche, Überbeine, Plattfüße, Senkfüße, Wirbelsäulenveränderung
  • auf der Haut: Schwielen, Schrunden, vermehrte Hornhautbildungen, Risse auf Händen und Lippen, Schuppenbildung, Fingernägel biegsam und splitternd, erhärtete Warzen, Nagelpilze
  • an Krampfadern, Hämorrhoiden

Die regelmäßige und auch vorbeugende Einnahme von Calcium fluoratum hat eine anregende und kräftigende Wirkung auf Körper, Seele und Geist. Es hat eine reinigende und zugleich kräftigende Wirkung insbesondere bei chronischen und entzündlichen Prozessen. Daher eignet es sich auch bestens zur Linderung stechender Schmerzen sowie bei überempfindlichen und kälteempfindlichen Personen. Für im Wachstum befindliche Kinder ist das Schüßler Salz Nr. 1 ein besonders wichtiges Mineral, das an der Knochenbildung, dem Zahndurchbruch und an der Regulierung des lymphatischen Systems maßgeblich beteiligt ist.

Anwendung von Calcium fluoratum

Der Mangel an Calciumfluorid kann durch innerliche und äußerliche Anwendung von Schüßler-Salz Nr. 1 ausgeglichen werden.

Das Mittel muss über einen längeren Zeitraum genommen werden, um seine optimale Wirkung zu entfalten. Man reicht es vorwiegend 5-mal am Tag als D6- oder D12-Potenz mit fünf Globuli oder einer Tablette, alternativ einmal täglich in der Potenz D30. Die Gabe höherer Potenzen sollte fachkundlich abgestimmt werden. Verwendet man eine Salbe auf Basis von Calcium fluoratum, kann diese bis zu fünfmal täglich aufgetragen werden.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

Anwendungsgebiet Beschwerden/Symptome
Haarausfall kräftigt die Haare allgemein, auch bei Haarbruch, im Wechsel mit Silicea
Hämorrhoiden bei juckenden Hämorrhoiden, die nicht entzündetet sind, heraustreten und manchmal bluten
Hexenschuss bei immer wiederkehrenden Hexenschuss mit chronischen Schmerzen. Ursache kann eine Bindegewebsschwäche sein
Krampfadern Krampfadern mit stechenden Schmerzen, aber ohne Entzündung
Nägel stärkt den Nagel und das Nagelbett
Zahnschmerzen bei kariösen Zähnen sowie Zahnfleischentzündung bei Kieferschwund

 +

Innerliche Anwendung von Calcium fluoratum

Für die innerliche Anwendung werden Tabletten mit der Potenzierung D12 (Schüßler-Salz Nr. 1 Calcium fluoratum D12) empfohlen. Ein erfahrener Therapeut wird abhängig von den erkennbaren Mangelanzeichen dem Patienten eine passende Dosierung (Anzahl Tabletten pro Tag) verordnen. Die beste Uhrzeit zur Einnahme ist nach der chinesischen Organuhr ab 19 Uhr.

Äußerliche Anwendung von Calcium fluoratum

Zur äußerlichen Behandlung wird eine Calcium fluoratum-Salbe empfohlen. Sie wird im Allgemeinen ein- bis dreimal täglich dünn auf die betreffende Körperstelle aufgetragen. Man kann auch einen Umschlag damit anfertigen. Über solche Umschläge helfen diese Schüßler-Salze, Arthrose und andere Beschwerden zu lindern.

Nebenwirkungen von Calcium fluoratum

Das homöopathische Calcium fluoratum zeigt keinerlei Nebenwirkungen. Das Mittel ist gut kombinierbar mit Silicea, Hamamelis und Graphites.

Produktempfehlung

 

 

Schüßler Salz Nr. 1 Calcium fluoratum bei Amazon

Schüßler Salz Nr. 1 Calcium fluoratum bei Amazon

 

Mit den besten Grüßen

Ihre

Manuela Möckel

Schüssler Salze – Welches ist das Richtige?

Schüssler Salze – Welches ist das Richtige?

Seit mehreren Jahren erleben die Schüssler Salze einen ausgesprochenen Boom, wohl ausgelöst durch ein neues Gesundheitsbewusstsein und den Überdruss an chemisch hergestellten Arzneimitteln und deren Nebenwirkungen.

Als Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler 1873 einen ersten Artikel über seine Salze und ihre Anwendung veröffentlichte, wurde er von vielen Kritikern angegriffen, allen voran diejenigen, die mit homöopathischen Mitteln arbeiteten. Er hatte nicht als erster die Wichtigkeit der Mineralsalze für den Körper entdeckt, aber er war derjenige, der durch seine Erforschung die 12 Hauptmittel für die Körperzellen „entdeckte“ und ein System dazu entwickelte. Durch die Zufuhr der fehlenden Salze funktioniert der Zellstoffwechsel der Zellen wieder und sie können ihre Aufgaben wieder erfüllen. Ausgehend von der Homöopathie hatte er entdeckt, dass diese Mineralsalze, wenn sie potenziert wurden (Verdünnung von Substanzen, die dann noch verschüttelt werden) vom menschlichen Körper wesentlich leichter aufgenommen werden können. Im Gegensatz zur Homöopathie (unendlich viele verschiedene Mittel) sind die 12 Funktionsmittel auch wesentlich einfacher anzuwenden. Da Tabletten vielfach überwiegend aus Milchzucker (Laktose) bestehen, gibt es für Patienten mit Laktoseintoleranz die Schüssler-Salze auch in Form Tropfen oder laktosefreier Globuli (Kügelchen aus Rohrzucker).

Die Anwendung von Schüssler Salzen

Akute Beschwerden können Sie mit der Einnahme von einer Tablette alle zwei Stunden bekämpfen. Legen Sie das Schüssler Salz einfach in ihren Mund und lassen Sie die Tablette des empfohlenen Mineralsalzes langsam auf der Zunge zergehen. Bei einer chronischen Erkrankung sollte das Schüssler Salz drei- bis viermal täglich  eingenommen werden. Sie können die Schüssler Salze auch als Kur verwenden. Jedes dieser Mineralsalze sollten Sie etwa eine Stunde vor der Mahlzeit einnehmen.

Welches Schüssler Salz benutze ich wann?

Insgesamt gibt es 12 Hauptmittel und 17 Ergänzungsmittel. Jedes hat eine eigene Wirkung. Schüssler Salze können Sie dauerhaft, oder bei akuten Beschwerden verwenden. Hier finden Sie eine Tabelle mit den Wirkungen der Salze.

  • Schüssler Salz Nr. 1 Calcium Fluoratum (Flussspat) – für das Bindegewebe
  • Schüssler Salz Nr. 2 Calcium Phosphoricum (Kalziumphosphat) – für Knochenbrüche
  • Schüssler Salz Nr. 3 Ferrum Phosphoricum (Eisenphosphat) – für das Immunsytstem
  • Schüssler Salz Nr. 4  Kalium Chloratum – für die Schleimhäute
  • Schüssler Salz Nr. 5 Kalium Phosphoricum (Kaliumphosphat) – für die Nerven
  • Schüssler Salz Nr. 6  Kalium Sulfuricum (Kaliumsulfat) – zum Entschlacken
  • Schüssler Salz Nr. 7  Magnesium Phosphoricum – gegen Muskelverspannungen
  • Schüssler Salz Nr. 8 Natrium Chloratum (Kochsalz) – bei Erschöpfung
  • Schüssler Salz Nr. 9 Natrium Phosphoricum (Natriumphosphat) – für den Stoffwechsel
  • Schüssler Salz Nr. 10  Natrium Sulfuricum – gegen Hungerattaken
  • Schüssler Salz Nr. 11 Silicea (Kieselsäure) – gegen Falten
  • Schüssler Salz Nr. 12  Calcium Sulfuricum (Gips) – gegen Entzündungen und Infektionen

In den nächsten Artikeln lesen Sie mehr zu der Wirkung von Schüssler Salzen.
+

Buchempfehlung:

Wichtiger Hinweis Die Biochemie nach Dr. Schüssler findet zunehmend ihren festen Platz in den „Apotheken“ privater Haushalte. Es handelt sich um eine Therapieform ohne Gefahr von Nebenwirkungen. Trotzdem: Die Einnahme sollte nicht ohne Vorkenntnisse bzw. in Absprache mit einem Heilpraktiker oder Arzt erfolgen! Für die Feststellung eines Mineralstoffmangels führt der Arzt oder Heilpraktiker eine Antlitzanalyse durch. Eine begleitende Anamnese gibt Aufschluss über die möglichen Ursachen der aufgetretenen Mängel. Bei Beschwerden ist es nicht angeraten, zur Selbstmedikation zu greifen.

Mit den allerbesten Grüßen

Ihre

Manuela Möckel +

 

Werbung

Archiv

Hinweis

Die Inhalte auf dieser Seite dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung, Diagnostik und Betreuung durch einen Facharzt oder Heilpraktiker in keinem Fall ersetzen. Auch wenn sie gründlich recherchiert wurden, können und dürfen sie in keinem Fall die Grundlage für eine Selbstdiagnose und Selbstmedikation sein.

Über mich

Hallo, schön dass Sie mich gefunden haben. Mein Name ist Manuela Möckel, ich bin Jahrgang 1970, Mutter von 4 tollen Kindern und ich lebe mit meiner Familie im schönen Beeskow, das liegt in der Nähe von Frankfurt/Oder in Brandenburg. Vor langer Zeit hatte ich wirklich erhebliche Probleme mit meiner Gesundheit und war auf der Suche nach Alternativen! Ich wollte weg von stark wirkenden Arzneimitteln und selbst aktiv etwas für meine Gesundheit tun. Das Thema Gesundheit und was auch immer damit zu tun hat, hat mich schon immer brennend interessiert. Darüber möchte ich erzählen und Ihnen berichten.

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen