Hilfe bei zu trockener Haut

Die Temperaturen gehen wieder runter, allerhöchste Zeit unsere Haut auf den kommenden Winter vorzubereiten. Sie spannt, zuweilen schuppt sie und zeigt außerdem schnell Fältchen.

Trockene Haut bedarf einer guten Pflege, damit sie wieder prall wird. In erster Linie bedeutet trockene Haut, dass zu wenig Talg produziert wird. Zu den inneren Faktoren zählt z. B. die anlagebedingte Hauttrockenheit. Unsere Haut kann die Feuchtigkeit nur schlecht binden oder es liegt ein grundlegender Mangel an Fetten vor. Zum Teil bekommen Menschen auch trockene Haut, wenn sie einen gestörten Hormonhaushalt gestört haben. Dies ist etwa  in der Pubertät der Fall, aber auch während der Schwangerschaft oder auch in den Wechseljahren.

Auch Krankheiten und Medikamente können sich auf die Hautbeschaffenheit auswirken. Bestimmte Reize von außen wie Heizungsluft, extreme Kälte, zu häufiges Waschen, Sonnenbaden oder auch wenn Sie nicht genügend Trinken können die Haut austrocknen. Trockene Haut wirkt glanzlos, schuppig, spröde und rau. Nun werden Sie sich vielleicht fragen: Was hilft gegen trockene Haut, welche Hausmittel gibt es? Heute habe ich für Sie einige Tipps und Anregungen, was Sie dagegen tun können.

Hausmittel trockene Haut
+

Hausmittel gegen trockene Haut

Es muss nicht immer gleich der Weg in die Apotheke sein. Schon mit ganz einfachen und altbekannten Hausmitteln kann man gegen dieses Problem angehen:

  • Einzelne Hautstellen können Sie mit dem Saft der Aloe Vera oder dünn mit Olivenöl einreiben.
    +
  • Babyöl eignet sich ebenfalls sehr gut gegen trockene Haut, es ist besonders effektiv.
    +
  • Gegen trockene Gesichtshaut hilft eine Quark- oder Joghurtmaske, der man außerdem noch Honig oder geraspelte Gurke zusetzt. Diese Maske gut einwirken lassen und anschließend gut mit lauwarmem Wasser abwaschen.
    +
  • Nehmen Sie ein Olivenöl-Vollmilch-Bad: 1 Liter Vollmilch gemischt mit 200 Milliliter Olivenöl werden dem Badewasser zugesetzt.
    +
  • Frisch gepressten Karottensaft können Sie als Gesichtswasser benutzen. Reiben Sie Ihr Gesicht damit ein. Sie werden merken, die Haut fühlt sich danach viel entspannter und weicher an.
    +
  • Versuchen Sie mal, Ihrem Waschwasser einen kleinen Schluck Essig dazu zugeben. Essig ist sauer und kann so die trockene Haut anregen. Oder waschen Sie Ihr Gesicht ab und zu mit Kamillentee. Vorsicht: Essig-Wasser darf nicht in die Augen gelangen!
    +
  • Kokosöl ist ein interessantes Hausmittel, es dringt gleichmäßig und schnell rasch in die trockene Haut ein.
    +

Bevor Sie nun eifrig zu irgendwelchen Mittelchen greift, sollten Sie zuvor abklären lassen, was die eventuellen Ursachen dafür sind. Zum Beispiel entsteht trockene Haut auch durch Neurodermitis, die wiederum mit speziellen Cremes behandelt werden muss.

Trockene Haut benötigt eine besonders intensive Pflege. Sie sollten zur Reinigung der Haut keine Seife verwenden, sondern fetthaltige Reinigungsprodukte. Am besten sind Feuchtigkeit und Fett in Kombination. Fetthaltige Cremes aus Mandelöl, Aloe-Vera oder Urea, die rückfettend sind, mildern die Spannung, die durch zu trockene Haut entsteht. Ebenso sollte die Haut nicht zu lange und vor allem nicht zu heiß gebadet und gewaschen werden. Einmal pro Tag reicht da vollkommen aus. Ein mildes Reinigungsgel kann für das Gesicht alternativ zum Waschgel benutzt werden. Beim Duschen kann für den Körper beispielsweise ein Duschöl die Fettschicht erhalten.

Generell gilt, dass trockene Haut im Gesicht nicht mit alkoholhaltigen Reinigungsmitteln gepflegt werden darf. Die Reinigungsmittel sollten pH-neutral und am besten seifenfrei sein.

Es wirkt sich günstig auf die Haut aus, die entsprechenden Hautpartien regelmäßig einzuölen oder einzucremen. Ihrem Körper und vor allem Ihrer Haut tun Sie auf jeden Fall etwas Gutes, wenn Sie auf eine ausgewogene Ernährung achten.

Zum Schluss sei noch angemerkt: Viel trinken. Vergessen Sie das nicht. Sie können von außen noch so viel pflegen, wenn Ihr Körper von innen nicht genügend Flüssigkeit bekommt.

Bleiben Sie gesund!

Ihre

Manuela Möckel

+

+

Ihr Gratis E-Book „Omas Hausmittel“

Holen Sie sich jetzt Ihr Geschenk.

* erforderliche Angaben

Ich bin auch hier zu finden:

Visit Us On FacebookVisit Us On Twitter

Werbung

Diesen Samstag Shop

Archiv

Hinweis

Die Inhalte auf dieser Seite dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung, Diagnostik und Betreuung durch einen Facharzt oder Heilpraktiker in keinem Fall ersetzen. Auch wenn sie gründlich recherchiert wurden, können und dürfen sie in keinem Fall die Grundlage für eine Selbstdiagnose und Selbstmedikation sein.

Über mich

Hallo, schön dass Sie mich gefunden haben. Mein Name ist Manuela Möckel, ich bin Jahrgang 1970, Mutter von 4 tollen Kindern und ich lebe mit meiner Familie im schönen Beeskow, das liegt in der Nähe von Frankfurt/Oder in Brandenburg. Vor langer Zeit hatte ich wirklich erhebliche Probleme mit meiner Gesundheit und war auf der Suche nach Alternativen! Ich wollte weg von stark wirkenden Arzneimitteln und selbst aktiv etwas für meine Gesundheit tun. Das Thema Gesundheit und was auch immer damit zu tun hat, hat mich schon immer brennend interessiert. Darüber möchte ich erzählen und Ihnen berichten.

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen