Fühlen Sie sich eigentlich wohl in Ihrer Haut?

Schauen Sie gerne in den Spiegel? Ja? Na, das ist doch prima. Dann sieht es ja so aus, als ob Sie Ihrem Körper die gute Pflege angedeihen lassen. Sind Sie aber keinesfalls so richtig zufrieden mit Ihrem Äußeren, dann wird es aber Zeit, dass Sie sich damit auseinandersetzen. Hier in dieser Seite werden ich in regelmäßigen Abständen immer  wieder über Interessantes und Wissenswertes zum Thema Haut informieren, ebenso darüber, welche Stoffe die Natur für unsere Schönheit und unser Wohlbefinden bereitstellt.

Aloe Vera, Hamamelis und Jojobaöl? Haben Sie eine Ahnung, woher diese Zutaten kommen oder was Sie für eine Wirkung auf unserer Haut haben? Ich werde es Ihnen verraten. Ich informiere ja hier in den Kategorien über diverse Themen aus dem Bereich Gesundheit. Aber insgesamt betrachtet gehören sie alle zusammen. Eine ungenügende Versorgung mit Vitalstoffen über unsere Ernährung und zu wenig Bewegung schlägt schnell auf die Gesundheit. Häufig macht sich das dann bedauerlicherweise auch an unserer Haut rasch bemerkbar. Es ist sozusagen wie ein Teufelskreis.

Gutes Aussehen und Wohlbefinden hängen nicht zuletzt auch vom Zustand unserer Seele ab. Darüber werde ich sicherlich auch noch berichten. Wenn wir sie vernachlässigen ist sie auch viel krankheitsanfälliger. Sie kann dann die so bedeutende Schutzfunktion nicht mehr erfüllen. Sie braucht einfach unsere Unterstützung. Es ist durchaus nicht übertrieben, wenn ich Ihnen sage, damit unsere Haut sich in einem ständigen Nahkampf befindet. Sie leistet wirklich unglaubliches, deswegen ist es doch sicher lohnenswert, sich unsere Schutzhülle mal etwas näher anzuschauen.
+

Die Haut wird in 3 Schichten eingeteilt:

  • Oberhaut (Epidermis)
  • Lederhaut (Corium)
  • Unterhaut (Subcutis)

Haut-Querschnitt+
Die Oberhaut produziert ständig neue Zellen, dieser Rhythmus dauert ca. 4 Wochen. Auf dem Weg an die „Oberfläche“ verhornen diese Zellen immer mehr. Endlich „oben“ angekommen bilden diese Zellen eine glatte, verhornte Fläche, die Hornschicht. Die alten Zellen sterben ab und werden abgestoßen und die neuen Zellen rücken nach.

Die Hornschicht ist mit einem Film überzogen, den wir alle als Säureschutzmantel kennen. Der pH-Wert liegt bei 5-6. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Wahl Ihrer Pflegeprodukte sehr darauf achten. Denn Kosmetikprodukte können den pH-Wert beeinflussen und sogar empfindlich stören.

Die zweite Schicht „Lederhaut“ versorgt die Oberhaut mit wichtigen Nährstoffen. Wenn man noch jung ist, ist diese Lederhaut extrem reich an Wasser. Aber je älter wir werden, desto mehr verliert sie an Flüssigkeit.

Als letztes kurz ein paar Infos zur Unterhaut, das ist diejenige, die uns den meisten Ärger bereitet. Sie besteht vor allem aus Fettgewebe. Die Menge des Fettgehaltes hängt ganz besonders von unserer Ernährung ab. Verändert sich das Körpergewicht, so spiegelt sich das auch in der Unterhaut wieder. Bei Übergewicht wird die dicker, nimmt man dann aber schlagartig ab, kann sich die Unterhaut nicht so schnell wieder zusammen ziehen. Das hat dann zur Folge, dass die untere Hauschicht „ausleiert“. Unsere Haut wirkt schlaff.

Quelle: Haut.de , Wikipedia.de

Bildquelle: wikis.zum.de

Bis demnächst.

Ihre

Manuela Möckel

+
+

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen