Ich begrüße Sie recht herzlich, schön dass Sie wieder einmal hier vorbeischauen. Immer häufiger begegnet uns in unserem Alltag der Begriff Zivilisationskrankheiten. Aber was ist das eigentlich, was verstehen wir darunter?

Als Zivilisationskrankheiten bezeichnen wir heutzutage Krankheiten, die häufig in einem sehr engen Zusammenhang mit unseren heutigen Lebensgewohnheiten steht, denn sie kommen vor allem in den Industrieländern vor. Die Errungenschaften unserer Gesellschaft, allen voraus eine verbesserte Körperpflege, eine sichere Nahrungsversorgung, aber ebenfalls der medizinischer Fortschritt haben dazu geführt, dass zahlreiche Krankheiten, die in früher sehr häufig waren, heute deutlich seltener auftreten und vor allem seltener zum Tode führen.

Gleichzeitig nahm die Häufigkeit von Krankheiten zu, die man in damals kaum kannte. Zivilisationskrankheiten entstehen nicht durch die Zivilisation selbst, sondern werden durch unseren teilweise sehr ungesunden, keineswegs vernünftigen Lebensstil herbeigeführt, z.B. durch wenig oder keine Bewegung oder Überernährung.
+

Zivilisationskrankheiten – es gibt keine vollständige Übersicht

Folgende Krankheiten werden allerdings oft  unter diesem Begriff genannt:

  • Karies
  • Herz- und Gefäßkrankheiten
  • Diabetes mellitus Typ 2
  • Bluthochdruck
  • Übergewicht und Adipositas
  • manche Allergien
  • einige Krebsarten (z. B. Lungenkrebs, Darmkrebs)
  • einige Hauterkrankungen (z. B. Neurodermitis, Akne)
  • Depression
  • Verstopfung
  • Demenz
    +

Vielen weiteren Krankheiten wird ein Zusammenhang mit den in den Industrieländern herrschenden Bedingungen nachgesagt,  zumal dies noch nicht wissenschaftlich bewiesen ist.

Zivilisationskrankheiten – Risikofaktoren für das Auftreten sind:

  • Zuckerkonsum (Süßigkeiten, Lebensmittel, Getränke)
  • Zigarettenrauch/Nikotin
  • Alkohol
  • Bewegungsmangel
  • Über- und Fehlernährung
  • Umweltgifte
  • Stress
  • soziale Faktoren (z. B. Arbeitslosigkeit)
  • übertriebene Hygiene
    +

Eine Grafik der Techniker Krankenkasse zeigt die voraussichtliche Zunahme ausgewählter Zivilisationskrankheiten bis zu den Jahren 2030 bzw. 2050.

Prognose zum Anstieg von Zivilisationskrankheiten bis 2030 und 2050 gegenüber 2007+

Es ist wirklich merkwürdig! Trotzdem die medizinische Forschung beständig Fortschritte macht, werden die Menschen immer kränklicher. In Anbetracht neuester Ergebnisse der Weltgesundheitsorganisation WHO sind
80 % aller Beschwerden auf unsere ungesunde Lebensweise und die ungünstigen Umwelteinflüsse zurückzuführen. Also genau genommen sind es vor allem die ernährungsbedingten Zivilisationskrankheiten, welche die Statistik nach oben treiben.

Und da nächste Paradoxon ist, dass wir in einer Luxusgesellschaft leben und trotzdem offenbar mangelernährt sind! Aber das gehört woanders hin. Das soll es für heute erstmal wieder gewesen sein.

Bis zum nächsten Mal
Ihre

Manuela Möckel

+
+

Ihr Gratis E-Book „Omas Hausmittel“

Holen Sie sich jetzt Ihr Geschenk.

* erforderliche Angaben

Ich bin auch hier zu finden:

Visit Us On FacebookVisit Us On Twitter

Werbung

Diesen Samstag Shop

Archiv

Hinweis

Die Inhalte auf dieser Seite dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung, Diagnostik und Betreuung durch einen Facharzt oder Heilpraktiker in keinem Fall ersetzen. Auch wenn sie gründlich recherchiert wurden, können und dürfen sie in keinem Fall die Grundlage für eine Selbstdiagnose und Selbstmedikation sein.

Über mich

Hallo, schön dass Sie mich gefunden haben. Mein Name ist Manuela Möckel, ich bin Jahrgang 1970, Mutter von 4 tollen Kindern und ich lebe mit meiner Familie im schönen Beeskow, das liegt in der Nähe von Frankfurt/Oder in Brandenburg. Vor langer Zeit hatte ich wirklich erhebliche Probleme mit meiner Gesundheit und war auf der Suche nach Alternativen! Ich wollte weg von stark wirkenden Arzneimitteln und selbst aktiv etwas für meine Gesundheit tun. Das Thema Gesundheit und was auch immer damit zu tun hat, hat mich schon immer brennend interessiert. Darüber möchte ich erzählen und Ihnen berichten.

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen